zu Besuch in Berlin zum 25 jährigen Mauerfall

Park Inn: Alexanderplatz und Fernsehturm

Zur 25. Jahresfeier des Mauerfalls wurde ein Teil der Mauer in Form von leuchtenden Ballons nachgestellt (am 9.11. schwebten diese abends in den Himmel).

Unsere Tour begann zur blauen Stunde am Potsdamer Platz.

Zu den Einstellungen: Drauf war zumeist das Canon EF 17-40 4L an der Canon EOS 5D Mark II, Filter waren keine im Einsatz. Als Stativ war das schwere Manfrotto 055XPROB im Einsatz. Fokussiert wurde manuell im Live View. ISO 100, Blende zwischen 7.1 und 13, Belichtungszeiten variiert zwischen 30 und 120 Sekunden. Spiegelvorauslösung an, Kabelfernauslöser, Mittelsäule vom Stativ nicht ausgefahren und Sucher abgedeckt. Nachbearbeitung in Lightroom.

Ausgewählte Bilder sind auch in meinem Shop verfügbar www.artflakes.com/de/shop/moritz-wicklein/bilder-aus-deutschland

Potsdamer Platz

(Alle Bilder durch Klicken vergrößerbar)

Potsdamer Platz

 

Auf der Tiergartenseite vom Brandenburger Tor war eine Bühne aufgebaut, auf der zur Aufnahmezeit Udo Lindenberg performte.

Brandenburger Tor

Brandenburger Tor

Brandenburger Tor

 

Vor dem Reichstag. Die Strahlen sind von der Bühnenshow am Brandenburger Tor.

Reichstag

 

Das Kanzleramt (die hübschen Blendensterne kommen vom EF 50 1.4)

Kanzleramt

 

Die “Waschmaschine” an der Spree

Waschmaschine

 

Der Berliner Dom (mit dem EF 24 1.4L II, das ich auch für seine filigranen Blendensterne liebe)

Das Neptundenkmal vor der Marienkirche

Neptunbrunnen und Marienkirche

 

Gegenüber das Rote Rathaus

Rotes Rathaus

 

Am Samstag sind wir zum neuen Flughafen Berlin-Brandenburg gefahren, um uns den Wahnsinn mal live anzuschauen. Da steht ein komplett fertiger Flughafen, teilweise in Funktion (in den Parkhäusern und an den Gangways brennt Licht), nur evtl. Rauch kann nicht über das neuartige System aus Unterflurentlüftung fortgeführt werden.

Für die Langzeitbelichtungen hatte ich zum einerseits einen Polfilter im Einsatz (Hoya HD, nicht nur für den Himmel, sondern nimmt auch zwei Blendenstufen) und einen Haida ND3.0 Pro-II Graufilter. Bei Tageslicht kann der AF noch super am ND3.0 arbeiten, Spiegelvorauslösung und Kabelfernauslöser, ISO 100, Blende zwischen F/13 und 16, um mit den Filtern auf Belichtungszeiten von ca. 60 Sekunden zu kommen. Den Sucher am Tag unbedingt abdunkeln, damit von hinten kein Tageslicht in das Gehäuse kommt (ich hab mir dafür eine zweite Augenmuschel zugelegt, die mit Gewebeband abgedunkelt ist und einfach gewechselt wird).

BER

 

Danach fuhren wir zum Flughafen Tempelhof, der mittlerweile als großer Stadtpark dient (ausnahmsweise mal eine simple Freihand-Aufnahme).

Tempelhof

 

Zur blauen Stunde ging es dann auf das Park Inn Hotel am Alexanderplatz. Für Fotografen ein äußerst schwieriger Spot, da wegen der vielen anderen Menschen der Boden und das Geländer ziemlich wackelte. Das Stativ musste an das Geländer gelehnt werden, davor dem Geländer noch ein Schutznetz gespannt ist, durch das zwar Objektive durchpassen, aber welches sich auch bewegt und somit eine Verwacklungsgefahr darstellt. Belichtungszeiten mussten mittels möglichst offener Blende und moderat hoher ISO-Zahlen kurz gehalten werden (unter 1 Sekunde). Aufgenommen mit EF 17-40 4L.

Park Inn: Alexanderplatz und Fernsehturm

 

Die folgenden Teleaufnahmen sind mit dem EF 70-200 4L entstanden. Ich habe je Motiv ca. ein halbes Dutzend Aufnahmen gemacht, um im Nachhinein die schärfste auszusuchen.

Das Rote Rathaus Park Inn: Rotes Rathaus

Die Marienkirche an der Karl-Liebknecht-Straße, die im Hintergrund zur Strasse Unter den Linden wird. Links vom Berliner Dom ist die Baustelle vom Berliner Schloß.

Park Inn: Marienkirche

 

Der Potsdamer Platz hinter dem Berliner Dom

Park Inn: Berliner Dom und Potsdamer Platz

 

Prominente Gebäude fast in einer Linie: ganz unten die Hallen des Pergamonmusems auf der Museumsinel, dahinter das Internationale Handelszentrum am Bahnhof Friedrichsstraße, links dahinter strahlt die Quadriga vom Brandenburger Tor, rechts daneben der Reichstag, dahinter im Tiergarten die Siegessäule vor den Gebäuden am Ernst-Reuter-Platz, dahinter die Messe und der Funkturm vor dem ehemaligen Horchposten der Amerikaner auf dem Teufelsberg (entstanden aus den Trümmern des zweiten Weltkriegs)

Park Inn: Internationales Handelszentrum

 

 

 

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>